Greenpeace energy

Strom von Greenpeace energy

Ökostrom aus Hamburg

Das Unternehmen Greenpeace energy ist eine eingetrage Genossenschaft (eG) mit Sitz in Hamburg. Die Greenpeace energy eG ist ein eigenständiger Stromversorger. Sie ist rechtlich und wirtschaftlich gesehen unabhängig von der Umweltorganisation „Greenpeace“. Ihr Ziel ist es, dass es in Zukunft eine Welt ohne Kohlekraft- und Atomwerke gibt. Das Geld, das die Genossenschaft von ihren Kunden erhält dient lediglich dem Ausbau der erneuerbaren Energien.

Das Produkt Strom ist zwar von der Qualität her immer das Gleiche, dennoch gibt es eine Unterscheidung in der Erzeugung des Stroms. Die Greenpeace eG stellt nur ökologisch erzeugten Strom ins Netz.

Strommix bei Greenpeace


Der Strommix der angeboten wird kommt im Durchschnitt zu 75% aus Wasserkraftanlagen und zu 10% aus Windkraftanlagen. Gerade mal 1% wird aus Sonnenenergie und 0,5% aus Biomasse erzeugt. Die restlichen 13,5% werden aus EEG-Strom erzeugt. Damit setzt sich der Strommix aus mindesten 50% regenerativer Energien und zu maximal 50% aus dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Strom zusammen. Dieser Strom ist günstiger als Strom, der aus 100% von erneuerbaren Energien gewonnen wird (sauberer Strom). Außerdem ist er immer noch um einiges sauberer als die Erzeugung von herkömmlichen Strom und er kann zu wettbewerbsfähigen Preisen angeboten werden.

Wer kann zum Ökostrom von Greenpeace wechseln?

Zur Greenpeace eG kann jeder Bürger wechseln, vorrausgesetzt er hat einen eigenen Stromzähler (für Mieter). Anmelden können Sie sich ganz einfach online, per Telefon, per Fax oder Post. Bei der Online Anmeldung müssen Sie einfach nur das entsprechende vorgefertigte Online-Formular ausfüllen. Wenn Sie sich bei der Greenpeace eG anmelden übernimmt sie alles weitere für Sie. Sie kümmert sich um den angefallenen Papierkram und kündigt für Sie bei Ihrem bisherigen Versorger. Bis sie mit Ökostrom versorgt werden kann zwischen 6 und 8 Wochen dauern – abhängig vomn jeweiligen Netzbetreiber. Beim Wechsel fallen außerdem keine Gebühren oder sonstigen Kosten an. Der Stromverbrauch wird wie gewohnt 1 Mal im Jahr abgerechnet.

Unser Fazit

Jeder der etwas gutes für die Umwelt machen will und dabei eventuell sogar Geld sparen kann, sollte auf Ökostrom von der Greenpeace energy eG umsteigen. Oftmals sind die Preise der Großanbieter höher als die der kleinen – dann lohnt sich vor allem Ökostrom.